Nerdige Gedanken vom und zum Radfahren

Über RADNERD.DE



RADNERD.DE sind die Gedanken eines Nerds vom und zum Radfahren. 

Wieso gibt es diesen Blog?

Der Blog eine wunderbare Spielwiese und Proof of Concept für alle möglichen Technologien und Netzspielarten. Hier können meine Mitarbeiter und ich neue Entwicklungen ausprobieren und ihre Wirksamkeit überprüfen. Dabei gilt es zu beachten: Alles an diesem Blog ist handgemacht. Kein Wordpress oder fertige Plugins - bis auf die üblichen CMS-Funktionen wie das Menu. Das Design, die Features, die Art und Weise der Bildanzeige, SEO und Bannereinbindung, etc pp: Alles aus der eigenen Feder.

Dazu kommt: Zu vielen Themen habe ich eine Meinung und eine Position. Ich will und muss die nicht jedem erzählen. Als Nerd lernt man: Klugscheißen macht einsam. Aber wer meine Meinungen und Positionen lesen möchte, der soll das hier gerne tun. Am besten ist noch, man kann sich darüber austauschen und diskutieren. Dafür gibt es die Kommentarfunktion. Apropos Kommentarfunktion: Jedem seine Meinung und jedem das Recht, diese dann auch in die Welt zu schreien. Aber der Ton macht die Musik und leider kann die scheinbar nicht jeder hören. Dazu gibt es die Netiquette. Wenn schon Diskussion, dann richtig.

Was hat denn nun ein Nerd mit Radfahren am Hut?

Genau so viel wie ein Lehrer mit Fußball, eine Bänkerin mit Volleyball oder ein Mechaniker mit Triathlon. Ich bin ein klassischer Nerd, der seine Zeit beruflich und auch privat am und mit dem Computer verbringt und ich fahre gern Rad. Also ein Radnerd.

Was sind die Gedanken vom Radfahren?

Ich fahre viel Fahrrad. Nicht nur von zu Hause ins Büro - was übrigens viel zu selten mal klappt - sondern auch und überwiegend aus sportlichem Ehrgeiz. Ich bin aber sicherlich nicht der begabteste Rennradfahrer unter der Sonne und schon gar nicht im Besitz einer Radsportlizenz. Ich bin also kein Radrennfahrer sondern ein Rennradfahrer. Nicht weil ich Radrennen unnötig finde, sondern weil ich schlicht zu langsam schlecht bin. Daher tummel ich mich da, wo die Geschwindigkeit nicht ganz so wichtig ist: Bei Radtourenfahrten (RTFs), 24h "Rennen" und bei allem wozu man Ausdauer braucht oder fehlende trainieren kann.

Dabei hat man dann immer eine Menge Zeit und denkt nach. Ich lese viel und gerne. Weniger Bücher, sondern Zeitungen, Nachrichten, Magazine und denke dann darüber nach wenn ich Zeit habe. Und die habe ich meist auf dem Rad. 
Also: Das sind die Gedanken VOM Radfahren.

Was sind dann die Gedanken zum Radfahren?

Häufig denke ich beim Radfahren auch ans Radfahren. Erschreckend! Genauer denke ich dann an Radsportpolitik, oder wieso sich immer einer von 100 Autofahrern über mich aufregt, oder warum ich den Radsport dauernd rechtfertigen muss und so Sachen halt. Weil ich es wichtig finde darüber zu reden und zu schreiben, sind das die Gedanken ZUM Radfahren.

« Zurück zur Übersicht

Abstimmung


RADNERD Podcast

Soll der RADNERD-Podcast kommen?

Ajax Loader
Häh, um was geht es hier? Klickst Du!

Latest zum Radfahren


Latest vom Radfahren


Reklame