Nerdige Gedanken vom und zum Radfahren

Monatsrückblick August 2013


Rückblick

So viel wie im August bin ich noch in keinem Monat gefahren seit ich auf dem Rennrad sitze. Fast 1.250 Trainingskilometer sind auf den Tacho gekommen. Dank STRAVA war auch der ein oder andere schnellere Kilometer dabei ;)

Fleißig habe ich bei STRAVA Achievments gesammelt.

Mit der Monatsleistung bin ich aber nun glaube ich wirklich an meinen Grenzen angekommen. Laut Statistik habe ich jede Woche im Schnitt fast 11 Stunden auf dem Rad verbracht. Ich finde das ist ganz schön viel. Das war auch nur möglich weil ich es immer noch regelmäßig geschafft habe sehr früh morgens vor der Arbeit zu fahren. Ausserdem war der Trainingsdruck für Rad am Rind sehr groß.  Immerhin ging die Saison für mich dieses Jahr erst sehr spät los. Eigentlich habe ich erst ab Mitte Mai das erste Mal richtig trainiert. Dafür wurde es danach dann um so heftiger. Rad am Ring ist nun nächstes Wochenende ... dann werden wir sehen was das Training auf den letzten Drücker gebracht hat.

Ist das nicht geil! So schön kann das Training am Morgen sein!

Es reicht aber auch. Seit meiner letzten Tour am Samstag sagt mein Körper mir recht deutlich, dass er mal eine etwas längere Ruhepause braucht. Insbesondere die Muskeln in den Oberschenkeln melden sich jetzt deutlich zu Wort. Ich werde dann jetzt tatsächlich mal 3 bis 4 Tage, oder sogar eine Woche Pause machen. Superkompensation komm zu mir! 

Ansonsten habe ich diese Woche den Online-Dienst STRAVA entdeckt - das war für die Trainigsleistung tatsächlich nochmal ein Anschub. STRAVA bringt einfach etwas gesunde Unruhe ins Training. Wo man sonst eher im eigenen Tempo dahinrollt, gibt man jetzt mal Tempo. Man fährt also wiederkehrend eine höhere Belastung im Training, als wenn man seinen Stiefel durchziehen würde. Klar weiß ich wie wichtig es ist auch "ruhig" zu trainieren, oder mal ein echtes Intervalltraining einzuschieben. Aber mit STRAVA gelingt das eher spielerisch und ich glaube das ist am Ende recht vorteilhaft.

Die erste Challenge an der ich bei STRAVA teilgenommen habe. Immerhin hab ich es in die ersten 10% von fast 70.000 Teilnehmern geschafft. Nicht schlecht ...


Bei meiner ersten Challenge bei STRAVA "Wie viel Kilometer schaffst Du im Monat?", habe ich im August dann auch direkt den Platz 5.724 belegt. Zwar nicht soooo super, aber immerhin von fast 70.000 Teilnehmern. Damit bin ich unter den ersten 10% international und das finde ich dann doch schon sehr ordentlich. Auf die vordersten Plätze hat man aber nur als Rentner, Profi oder Arbeitssuchender eine Chance. Die TOP 50 Platzierten verbringen jede Woche meist mehr als 40 Stunden auf dem Rad. Das schafft man einfach nicht "zwischendurch". Daher bin ich damit super zufrieden und mal sehen wie das im Winter wird ...

Nun steht endlich Rad am Ring vor der Tür. Donnerstag wird das Wohnmobil abgeholt und Freitag Mittag geht es los. Wir sind alle schon sehr aufgeregt und werden uns wieder schön batteln. Da freu ich mich drauf. Mehr dazu aber im nächsten Beitrag ;)

 

« Zurück zur Übersicht

Kommentare zu Monatsrückblick August 2013

comments powered by Disqus

Latest zum Radfahren


Latest vom Radfahren