Nerdige Gedanken vom und zum Radfahren

Kopfhörer und MP3-Player ohne Kabel


Gadget

Ein neues Gadget für Musikliebhaber und auch für uns Radsportler kommt: Die Kopfhörer ohne Kabel mit Gebissteuerung, die gleichzeitig ein kompletter MP3-Player sind. Klingt komisch, aber durchaus interessant.

Bevor das Gemaule wieder losgeht: Natürlich ist es nicht ungefährlich beim Radfahren auf der Straße Musik zu hören und wenn man es doch nicht sein lassen kann, dann sollte man zumindest die Lautstärke recht leise halten. So, genug mit dem ausgestreckten Zeigefinger gewarnt.

Ich persönlich habe den MP3-Player bei jeder Trainingsrunde dabei. Allerdings finde ich weniger Gefallen an Musik, sondern nutze die Zeit für Hörbücher oder Podcasts. Hören bildet! Dabei reicht es mir, den Stöpsel nur in einem Ohr zu haben. So kriege ich immer noch genug von der Umgebung mit und Hörbücher oder Podcasts hört man ja eh nicht in Konzertlautstärke.

Auf golem.de habe ich nun nach der Rideye ein neues Gadget gefunden, das sich für uns Radfahrer ganz nett anhört. Split ist der Name für kleine Ohrstöpsel ohne Kabel, die gleichzeitig auch ein kompletter MP3-Player sind. Die Ohrstöpsel sollen einfach ins Ohr gesteckt werden und der nächste Clou: Bedient werden sie ganz ohne die Hände zu benutzen. Die Stöpsel fangen bestimmte Bewegungen der Kieferknochen auf und lassen sich so bedienen.

Split: Die Kopfhörer und MP3-Player ohne Kabel.
Quelle: split@kickstarter

 

Nur wenige Steuerungsmöglichkeiten

Die Steuerungsmöglichkeiten werden dabei aber recht eingeschränkt sein. Einmal die Zähne aufeinanderklappen und Split wechselt zum nächsten Track, zweimal beissen und Split wechselt die Lautstärke. Dabei gibt es nur die voreingestellten Stufen laut, mittel und leise. Was mir fehlt sind Kommandos für Pause oder auch mal "zurück". Aber vielleicht kommt da noch was. Der Hersteller versichert, dass sprechen oder normale Kaubewegungen nicht dazu führen sollen, dass Split wild Lieder wechselt oder lauter und leiser wird.

Laufzeit und Speicher

Der Akku soll für ca. 4 Stunden reichen und wenn ich die Kickstarter-Seite richtig verstanden habe, gibt es mehrere Speichervarianten von 64 bis 256 MB. In Zeiten von IPods mit 64GB ist das natürlich ein Witz, aber für eine Tour von 2-4 Stunden evtl. ausreichend.

Mein Fazit und Erfolgsaussichten

Ich weiß nicht so genau was ich davon halten soll. Als Nerd begeistern mich solche Ideen natürlich und ich bin mir auch sehr sicher, dass das Ding praxistauglich sein wird. Allerdings sollen die Teile 155$ kosten ... für maximal 256 MB Speicher und nur sehr eingeschränkte Steuerungsfunktionen. Wenn da nicht noch Kommandos für "Zurück", "Pause" oder "Spulen" dazukommen, kann man damit glaub ich nix anfangen. Gerade für das Hören von Hörbüchern oder Podcasts ist es nicht unwichtig, mal zurück zu spulen oder einen Track ganz neu anzuhören. Auch frage ich mich, ob man Split auch nur mit einem Stöpsel nutzen kann, oder ob immer beide getragen werden müssen. Das könnte wegen Speicherplatz durchaus sein.

Ich vermute aber, dass wir das nicht mehr erfahren werden. Die Macher von Split wollen über ihre Kickstarter-Seite bis Ende Oktober 435.000$ finanzieren. Aktuell sind gerade mal 43.000$ eingegangen. Also knapp 10%. Das wird wohl nicht reichen bis Ende des Monats und auch ich werde mich da diesmal nicht beteiligen. Bei der Rideye hab ich direkt einen praktischen Nutzen und Mehrwert für mich gesehen. Die Split sind nett - mehr aber auch nicht und es fehlen mir einfach ein paar Features.

Ich wünsche den Erfindern aber trotzdem viel Erfolg und bin gespannt ob etwas aus der Idee wird. Wenn nicht dieses Mal, dann wird die Idee vielleicht später nochmal aufgegriffen.

 

Artikel zum gleichen oder ähnlichen Thema

Automatische Heizungssteuerung - geile Sache das!


Unser neues Büro war im früheren Leben mal ein Ladengeschäft. Das heißt wir haben ein paar große Schaufenster…

Moov: Fitnesstracker auch für Radfahrer?


Inzwischen gibt es eine ganze Reihe von Fitnesstrackern in Form von Armbändern oder Uhren am Markt. Alle…
« Zurück zur Übersicht

Kommentare zu Kopfhörer und MP3-Player ohne Kabel

comments powered by Disqus

Latest zum Radfahren


Latest vom Radfahren